Chinchillahilfe / Infos zur Haltung / Anatomie und Krankheiten / Anatomie

Anatomie

Chinchilla- Arten

Chinchillas haben bei richtiger Haltung und Ernährung eine Lebenserwartung von über 20 Jahren, das älteste bekannte Tier soll angeblich 34 Jahre sein. Ursprünglich wurden drei verschiedene Arten der Chinchillas dokumentiert: das Langschwanzchinchilla, das Kurzschwanzchinchilla und das Königschinchilla.

Augen

Über die Sehfähigkeit von Chinchillas wird viel spekuliert. Nachweisbar ist, dass Chinchillas zumindest Hell- Dunkel Kontraste gut wahrnehmen können. Auch die Sehfähigkeit auf die Ferne scheint besser als es oft scheint, dennoch sind die Tiere gerade beim erkunden neuen Terrains sehr vorsichtig. Sobald sie sich ihre Umgebung gut eingeprägt haben, verlassen sie sich offenbar mehr auf diese Erinnerung als ihr Sehvermögen.

Ohren

Das Gehör spielt für Chinchillas eine große Rolle. Der Frequenzbereich entspricht in etwa dem des menschlichen Ohres.

Zähne

Die Zähne der Chinchillas zählen zu den häufigsten Krankheitsursachen. Darum sollte darauf besonders geachtet werden. Die Zähne wachsen konstant nach (bis zu 1 mm pro Monat), darum ist es wichtig, dass die Tiere ausreichend Nagematerial und Heu zum Abnutzen der Zähne zur Verfügung haben.